Übergabe der gestalteten Leinwand zum Thema „Schule ohne Rassismus – Solidarität grenzenlos“

Im Zuge des Wettbewerbs „Schule ohne Rassismus – Solidarität grenzenlos“ entstand in der Klasse 8b ein einmaliges Kunstwerk. Die Schülerin Antigoni bemalte eine ganze Leinwand.

Selbstständig besorgte sich die Schülerin die notwendigen Materialien und legte los. In ihrem Bild finden sich verschiedenste Persönlichkeiten aus der Vergangenheit bis hinein in die Gegenwart, die mit dem Thema des Wettbewerbs konfrontiert waren oder heute noch sind. Außerdem finden sich in Antigonis Werk viele kleine Details, die zu Interpretationen und zum Nachdenken anregen.

Die Schulleiterinnen Frau Schweizer und Frau Kaiser konnten sich am 18.05. selbst noch einmal von Antigonis Kunstwerk überzeugen. Denn die Schülerin erklärte sich bereit, ihre Leinwand der Schule zu überlassen. In den Räumen der OGTS fand an diesem Tag die Übergabe des Bildes statt. Frau Schweizer und Frau Kaiser bekamen noch eine sehr interessante Führung durch das Kunstwerk. Antigoni erläuterte im Gespräch die Geschichte dahinter und ihre Gedanken dazu.

 Antigoni knows: Erklärungen zum Kunstwerk

Das Bild ist in der Mensa zu bestaunen.

Vielen Dank Antigoni für deine Bereitschaft,
mit deiner Kunst unsere Schule zu bereichern!

(Patrick Gömmel, 19.05.2021)

Dieser Beitrag wurde unter Schulleben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.