Debattierclub der Dr.-Theo-Schöller-Mittelschule Nürnberg – eine Rückschau auf zwei gelungene Abende im Schuljahr 20/21

Der Debattierclub findet fächer- und jahrgangsübergreifend statt und ist ein fester Bestandteil der Berufsorientierung unserer Schule. Durch die Förderung verschiedenster Kompetenzen leistet die Veranstaltung einen wichtigen Beitrag dabei, die Kinder und Jugendlichen auf dem Weg zur Ausbildungsreife zu begleiten.

Im Schuljahr 20/21 konnte der Debattierclub aufgrund der Coronasituation nur zweimal stattfinden. Wir, Antigoni, Haniyeh, Melisa und Shahed aus der Klasse 8b wollen trotzdem mitteilen, wie das für uns war.

Damit wir vorbereitet sind, übten wir das Debattieren im Unterricht. Wir lernten, wie man Argumente aufbaut und vorträgt, sowie den Ablauf des Abends. Ja richtig, der Debattierclub findet immer am Abend statt. Das macht die Veranstaltung für uns noch einmal besonders.

Bei der Veranstaltung selbst gibt es immer eine Klasse, die das Publikum des Abends ist. Bei uns war es in diesem Schuljahr zweimal unsere eigene Klasse, die 8b. Eingeladen sind auch immer die Wirtschaftsjunioren, die uns wertvolles Feedback geben. Dieses Schuljahr hat das leider nicht geklappt.

Zu Beginn des Debattierclubs werden die Teams ausgelost. Es gibt ein Pro und ein Contra Team. Jedes Team hat einen Teamkapitän und zwei Sprecher. Beim Finden der Argumente arbeiteten wir im Team zusammen, auch die Jury und Lehrer*innen unterstützten uns. Wir hatten 20 Minuten Zeit, uns kam es vor wie fünf Minuten.

Ein Eindruck vom Abend im November

Danach ging es los und wir debattierten. Es war sehr aufregend. Nach den Vorträgen gab es Feedback von der Jury und auch aus dem Publikum. Das wurde am Smartboard gesammelt. Wir waren beeindruckt, wie viel man bei uns beobachten konnte. Das Feedback half uns sehr schnell. Bei der Praktikumssuche konnten wir schon ein paar Tipps anwenden, wenn wir uns vorstellen mussten.

Viele wertvolle Tipps

 

„Im Publikum war ich auch aufgeregt und es war noch ein bisschen schwer für mich Feedback zu geben.“ – Haniyeh

„Ich fand es sehr interessant, hatte aber auch viel Stress. Trotzdem habe ich gut debattiert und Spaß gehabt.“ – Shahed

„Für mich war der Debattierclub sehr gut. Das erste Mal war ich sehr aufgeregt und hatte Stress, aber wenn ich meine Klasse gesehen habe, war der Stress weg. Das zweite Mal war für mich besser beim Debattieren. Da vorne zu stehen ist nicht so leicht, aber wenn man will, kann man alles schaffen.“ – Melisa

Wir hoffen, dass im nächsten Schuljahr Debattierclub wieder regelmäßig stattfindet! Überleg doch mal, vielleicht hast du ja Lust mitzumachen. Deine Lehrer*innen unterstützen dich gerne dabei!

(Antigoni, Haniyeh, Melisa R., Shahed aus der 8b, 08.07.2021)

Dieser Beitrag wurde unter Berufsorientierung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.