Das Elterncafé als Plaudercafé in der Mensa

Endlich war es soweit – am Freitag, den 02.07.2021 konnte das erste Elterncafé in diesem Schuljahr in den Räumlichkeiten der Mensa stattfinden! Das Elterncafé dient als ein Angebot der Pädagog*innen der gfi, die in den Deutschklassen eingesetzt sind.Es richtet sich insbesondere an die Eltern dieser Klassen, um spezielle Fragen zu ihrem Kind abzuklären oder sich allgemeine Hilfe zu verschiedenen Themen zu holen. Doch leider mussten alle vier Termine aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden.

Deshalb war es umso erfreulicher, dass sich Freitagmorgens pünktlich um 08.45 Uhr mehrere Eltern, die NEST-Elternlots*innen zum Übersetzen und Mitarbeiter*innen von den ortsansässigen Jugendtreffs, zum Corona-Schnelltest am Haupteingang zusammenfanden. Nachdem alle Beteiligten negativ getestet wurden, konnte es endlich losgehen. Für Kaltgetränke und eine angenehme Atmosphäre war durch das Team der Pädagog*innen der gfi gesorgt. Im Laufe der anderthalb Stunden stellten sich der Jugendtreff des Kirchenwegs und die Wiese69 vor, um sich als Anlaufstelle der Jugendlichen unter den Eltern bekannt zu machen. Im Gespräch mit den Pädagog*innen der gfi konnten die Eltern Fragen zum deutschen Schulsystem, zur Berufsorientierung und natürlich dem Sozialverhalten ihrer Kinder im Schulalltag stellen. Die NEST-Elternlots*innen standen währenddessen tatkräftig mit Übersetzungen zur Seite. Alles in allem war das erste und letzte Elterncafé in diesem Jahr ein voller Erfolg und hat gezeigt, dass die Eltern immer wieder gerne (auch zum Plaudern) in die Schule ihrer Kinder hineinschnuppern! Wir freuen uns aufs nächste Jahr!

(Hannah Glenk im Namen des gesamten gfi-Teams, 05.07.21)

Dieser Beitrag wurde unter Schulleben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.